Neue Webseite

Wir freuen uns Euch auf unserer neuen Webseite begrüßen zu dürfen.

Leider mussten wir aufgrund eines Hackerangriffs unsere Webseite komplett neu aufbauen. Dies haben wir als Gelegenheit genutzt um Design und Inhalte zu aktualisieren.

Es sind noch nicht alle alten Beiträge migriert. Diese folgen jedoch zeitnah.

Bezirkslehrgang Niederbayern für Kinder und Jugendliche

Anstatt unseres regulären Kinder- und Jugendlehrganges richtete das SKD Tittling in diesem Jahr einen bezirksweitern Lehrgang aus, zudem alle Dojos in Niederbayern herzlich eingeladen waren. Am 25. Juni 2022 fanden sich so insgesamt 60 Kinder und Jugendliche aus den Dojos Passau, Pfarrkirchen, Breitenberg, Viechtach und Tittling in der Dreiburgenhalle in Tittling ein.

Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe wurde von den Trainern Josef Neuberger (Dojo Pfarrkirchen) und Helmut Müller (Dojo Tittling) geleitet. Die zweite Gruppe leitete Andreas Ponkratz (Dojo Passau) und Mario Meister (Dojo Tittling). Die dritte Gruppe trainierte Jürgen Pünner (Dojo Tittling) und Karlheinz Groll (Dojo Tittling). In den beiden Trainingseinheiten wurde Kihon (Grundschule) sowie Kata geübt und gab den Übenden die Gelegenheit auch Trainer von anderen Dojos kennen zu lernen.

Im Anschluss an das Training fanden nach einer kurzen Pause die Kyu-Prüfungen statt. Die beiden Prüfer Helmut Müller und Mario Meister waren mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden und konnten allen Prüflingen zum verdienten neuen Kyu-Grad gratulieren.

Es waren sich alle einig, dass dieser Bezirkslehrgang eine tolle Sache war und hoffen, dass diese ins Leben gerufene Veranstaltung im nächsten Jahr wieder fortgesetzt wird. Für diese Veranstaltung im Jahr 2023 können sich gerne Ausrichter-Dojo´s des Bezirks beim Bezirksvorsitzenden Jürgen Pünner melden.

BKB-Artikel: https://www.karate-bayern.de/aktuelles/news-vereine/2704-29-06-2022-kinder-und-jugendlehrgang-des-karatebezirks-niederbayern-in-tittling.html

Shotokan-Ryu Karate Do Seminar

Tittling, 26.03.2022

Am vergangenen Samstag fand in der Tittlinger Dreiburgenhalle der alljährliche Karatelehrgang unter der Führung von Lothar Ratschke (8. DAN) und Fritz Oblinger (9. DAN) statt. Der Lehrgang wurde nicht nur von den beiden Meistern, sondern auch von den Karatekas der Tittlinger Partnergemeinde Eferding aus Österreich beehrt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das SKD Tittling und unsere Ehrengäste konnte der Lehrgang beginnen. Kyoshi Lothar Ratschke (8.DAN) und seine Frau Marie-Virginie (3. DAN) führten das Unterstufentraining mit Selbstverteidigungsformen ein und fokussierten sich später auf die Kata Heian Shodan, deren Bunkai und Anwendungsformen, wobei der Meister den Einsteiger*innen umfangreiches Wissen in die japanische Sprache und ihren Einfluss auf die Kampfkunst vermittelte.

Die Oberstufe setzte mit Kyoshi Fritz Oblinger (9. DAN) den Schwerpunkt auf die Kata Gankaku (Kranich auf dem Felsen) und führte verschiedene Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Techniken vor. Später wurde die Kata Nijushiho (24 Schritte) mit Kyoshi Lothar Ratschke (8. DAN) trainiert sowie die Bedeutung der verschiedenen Tiere und Elemente der Kampfkunst hervorgehoben.

Verpflegt durch freiwillige Spenden der Mitglieder*innen und Familien des SKD-Tittling konnte nach der Mittagspause der Lehrgang mit detailreichem Kyusho-Jitsu Training fortgesetzt werden, wo das Wissen über die Vitalpunkte durch verschiedene Selbstverteidigungstechniken angewendet und durch Drills vertieft wurde.

Auch Prüfungen wurden an diesem Tag abgelegt: Omedetō gozaimasu an Silke Weber, die ihre Gürtelprüfung (2. Kyu) erfolgreich ablegen konnte!

Domo arigatou gozaimasu an alle Ehrengäste und Teilnehmer*innen!

SKD-Tittling

Kyusho Jitsu Lehrgang mit Fritz Oblinger (9. Dan)

Am 6. März 2022 fand in der Dreiburgenhalle in Tittling ein Kyusho Jitsu Lehrgang mit Meister Fritz Oblinger statt.

Wie üblich bewies Meister Oblinger sein tiefes Wissen in dieser Kampfkunst und gab dies an die Teilnehmer weiter. Neben Drills und einer kleinen Kata wurde gezeigt welch wichtige Rolle Töne bei der Energiearbeit haben. Beim Partnertraining wurde gezeigt, wie diese Techniken in einer Selbstverteidigungssituation angewendet werden können.

Als neuer Bezirksvorstand in Niederbayern hat es sich Jürgen Pünner zur Aufgabe gemacht, Kyusho Jitsu künftig besser zu etablieren. Dazu werden in Tittling, neben den Karate Lehrgängen, künftig auch weitere Kyusho Jitsu Lehrgänge ausgerichtet.

Link zum BKB-Artikel: https://www.karate-bayern.de/aktuelles/news-vereine/2625-09-03-2022-kyusho-jitsu-lehrgang-in-tittling-niederbayern-mit-fritz-oblinger.html

Omedetō Jürgen Pünner zu deinem 6. DAN!

(v. l.) Jamal Measara (9. DAN), Helmut Körber (7. DAN), Jürgen Pünner (6. DAN), Fritz Oblinger (8. DAN), Lothar Ratschke (8. DAN) und Wolfgang Weigert (7. DAN)

Ingolstadt, 30.10.21

Bei einer Karateprüfung in Ingolstadt konnte Jürgen Pünner den 6. DAN erreichen und ist somit einer von wenigen in Niederbayern. Im Rahmen dieser Auszeichnung musste er eine schriftliche Ausarbeitung vorlegen, in welcher er sogar eine eigene Kata-Form entwickelte. Vor der Prüfungskommission, die aus den fünf hochrangigen DAN-Trägern Jamal Measara (9. DAN), Fritz Oblinger (8. DAN), Lothar Ratschke (8. DAN), Wolfgang Weigert (7. DAN) und Helmut Körber (7. DAN) besteht, absolvierte er erfolgreich eine 90-minütige Prüfung. Bereits seit 41 Jahren ist Jürgen Karateka, nahm an bayerischen und niederbayerischen Wettkämpfen teil, gründete 1983 mit Helmut Müller (5. DAN) das SKD-Tittling und bekleidet das Amt des 1. Vorstandes.

Zum PNP-Artikel: https://plus.pnp.de/lokales/heimatsport_passau/4157928_Juergen-Puenner-ist-jetzt-hoher-6.-DAN.html

Zum BKB-Artikel: https://www.karate-bayern.de/aktuelles/highlight-news-slideshow/2513-bkb-tag-2021.html

SKD-Tittling

Karatelehrgang mit Wolfgang Weigert und Helmut Körber

Tittling, 29.19.2021

Ein weiteres Mal bereicherten Wolfgang Weigert (7. DAN) und Helmut Körber (7. DAN) einen Karatelehrgang des SKD-Tittling, mit anschließender Verlängerung der Prüferlizenzen.

„Back to the roots“ lautete das Motto des Lehrgangs und wurde von einfachem Grundschultraining eingeleitet und mit darauf aufbauenden Techniken, Kombinationen und Bewegungsabläufen abgerundet. Hauptaugenmerk wurde vor allem auf das Partnertraining gelegt, wobei Ausweichübungen im Zentrum standen.

Im Anschluss wurde die Kata Wankan eingeführt, sowie die Wichtigkeit verschiedener Stellungen und Abwehrhaltungen hervorgehoben. Auch die Kata Meikyo wurde den Lehrgangsteilnehmer*innen ausführlich vorgestellt.

Anschließend konnten die Teilnehmer*innen das Gelernte in Form von zahlreichen Bunkai-Anwendungen mit einem/einer Teampartner*in praktisch umsetzen. Hervorzuheben ist, dass das Bunkai eine Art des Trainings ist, welches dazu dient, die einzelnen Bewegungsabläufe einer Kata aufzubrechen, damit diese individuell in einer Konfrontation angewendet werden können.

Nach der Prüfungslizenzverlängerung (C/B) durch den Prüferreferenten Helmut Körber (7. DAN) ging ein erfolgreicher Lehrgang zu Ende.

Domo arigatou gozaimasu an Wolfang Weigert, Helmut Körber sowie an alle Teilnehmer*innen.

Zum BKB-Artikel: https://karate-bayern.de/aktuelles/news-vereine/2536-29-10-2021-shotokan-karate-do-seminar-mit-wolfgang-weigert-helmut-koerber.html

Karate Seminar mit Helmut Körber (7. DAN)

Endlich war es soweit und wir konnten am 24. Juli 2021 in der Dreiburgenhalle in Tittling wieder einen Präsenzlehrgang veranstalten. Diesmal beehrte uns Helmut Körber, 7. DAN und Prüferreferent des BKB. Er zeigte die unterschiedlichen Facetten des Kumite mit immer anspruchsvolleren Kombinationen bishin zum Freikampf.

In der Zweiten Einheit übt Helmut Körber mit den DAN-Trägern die Kata Kanku Dai. Unser Dojoleiter Jürgen Pünner (5. DAN) übte zeitgleich mit allen Farbgurten die Kata Kokutsu Dachi No Kata mit Anwendung.

Das Seminar war auch eine Gelegenheit seine Prüferlizenz für Karate bei Helmut Körber zu verlängern.

Nach dem Training fanden noch Kyu-Prüfungen statt mit insgesamt 9 Teilnehmern die sich alle erfolgreich den nächsten Gürtel erkämpften.

Die Kyu-Prüflinge mit den beiden Prüfern Jürgen Pünner (5. DAN, links außen) und Helmut Müller (5. DAN, rechts außen).

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge und viel Spaß und Gelingen auf Euren weiteren Weg!

3. DAN Kyusho Jitsu für Jürgen Pünner und Helmut Müller

v. l. Fritz Oblinger Kyoshi (8. DAN), Helmut Müller (5. DAN), Albert Patzelt (6. DAN), Jürgen Pünner (5. DAN), Lothar J. Ratschke Kyoshi (8. DAN)

Unsere beiden Meister Jürgen Pünner und Helmut Müller haben wiedereinmal Ihr vielfältiges Können in der Kampfkunst unter Beweis gestellt. Beide sind nun nicht nur Träger des 5. DAN Karate sondern auch des 3. DAN Kyusho Jitsu.

Den drei Prüfern präsentierten Sie eine ausgewählte Shotokan Kata (Jürgen: Jitte, Helmut: Nijushiho) mit Kyusho Jitsu spezifischen Bunkai (u. a. Vitalpunktlehre, Elemente, Yin/Yang, …). Außerdem wurde im Gegensatz zur zerstörerischen Anwendung dieser Lehren auch Wissen in der Wiederherstellung eines Verletzten (sog. Kuatsu) abgefragt.

Beide wurden ausdrücklich von den Prüfern, bestehend aus Fritz Oblinger Kyoshi (8. DAN), Lothar J. Ratschke Kyoshi (8. DAN) und Albert Patzelt (6. DAN), gelobt.

Wir gratulieren unseren beiden Sensei’s von Herzen!

Auszeichnung für Bekenntnis zu gesellschaftlichen Werten

v. l. Karate Präsident Wolfgang Weigert, Bürgermeister Helmut Willmerdinger, Dojoleiter Jürgen Pünner und sein Stellvertreter Marko Böhm. (Bild von Josef Heisl)

Das Shotokan Karate Dojo Tittling bietet neben dem sportlichen Training auch ein werteorientiertes, integrationsförderndes, gesundheitspräventives und sozial verantwortungsvolles Training. Das bedeutet unter anderem, dass neben der Kampfkunst auch gesellschaftliche Werte vermittelt werden, mit denen sich der Verein und dessen Mitglieder identifizieren. Hierfür wurde unser Dojo vom Deutschen Karate Verband (DKV) und dem Deutsche Städte und Gemeindebund (DStGB) ausgezeichnet.

BKB-Bericht